Dieses 140 Stunden umfassende Curriculum richtet sich an Mediziner mit unterschiedlicher fachärztlicher Ausbildung. In diesem Curriculum geht es um den Erwerb grundlegender sexualmedizinischer Behandlungskompetenzen und Indikationskompetenzen für psychotherapeutische, medikamentöse oder invasive Behandlung bei Patienten mit sexuellen Problemen oder Störungen.

Vermittelt werden Kenntnisse der somatischen psychosexuellen Dimension von Sexualtität, die Fähigkeit, über sexuelle Themen angemessen zu sprechen sowie die Kompetenz, Behandlungen von sexuellen Störungen, Störung der Geschlechtsidentität im Netzwerk des Gesundheitswesen zu koordinieren. Die Zertifizierung erfolgt als ankündigungsfähiger Fortbildungsnachweis „Sexualmedizin DGfS“. Weitere Informationen zur Sexualmedizinischen Weiterbildung finden Sie hier.