Im Rahmen der 5. Klinischen Tagung der DGfS in Münster wurde im Mai 2009 das “Nachwuchsnetzwerk Sexualforschung und Sexualtherapie” (NEKST) ins Leben gerufen. NEKST möchte es Wissenschaftler_innen, Therapeut_innen, Studierenden, Postgraduierten und Doktorand_innen unterschiedlicher Fachrichtungen und Altersgruppen erleichtern, sich mit sexualwissenschaftlichen und -therapeutischen Inhalten zu beschäftigen, sich zu vernetzen und sich auf eine berufliche Tätigkeit in diesem Umfeld vorzubereiten. Arbeitsschwerpunkte sind der Wissensaustausch mit erfahrenen Wissenschaftler_innen und die Selbstorganisation von Fort- und Weiterbildungsangeboten, sowie die Unterstützung in biographischen Übergangssituationen.